Kurznachrichten
Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.

Trammer Kapelle

Die Kapelle, ein kleiner rechteckiger Fachwerkbau mit einer Backsteinwand im Westen, stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der neugotische Westturm wurde 1903 angebaut.

Der Altar ist mit seiner Kalksteinplatte und seinen 5 Signakeln das älteste Stück des Gotteshauses, das noch aus vorreformatorischer Zeit stammt.

 

An den Seiten ziehen 8 je 55 cm hohe Apostelfiguren den Blick auf sich. Auch diese Eichenfiguren stammen aus vorreformatorischer Zeit.

 

Aus der Zeit um 1865 stammen die gußeiserne Taufe und wohl auch die beiden Leuchter, sowie der Christus Corpus am Kreuz.

 

1981 erhielt die Kapelle eine kleine 4-registrige Orgel, die der schwedische Orgelbaumeister A. Thulesius sehr geschickt in den kleinen Raum auf der Nordwestseite der Empore hineinpaßte.

 

Eine 1652 gegossene Glocke läutet zum Gottesdienst an jedem 3. Sonntag um 10.15 Uhr.